www.Kreditmacher.comSo entsteht Ihr KreditSofortkreditKredit trotz negativer Schufa


Ein Kredit ist für viele Menschen eine einfache und oftmals auch die einzige Möglichkeit, um einen finanziellen Engpass zu überwinden oder um sich einen Wunsch zu erfüllen, der nicht länger auf sich warten lassen soll. Die Suche nach einem passenden Anbieter ist jedoch oftmals gar nicht so einfach. Hier kommt kreditmacher.com ins Spiel. Wir arbeiten schnell, fair und komplett ohne Vorkosten, um Ihnen zu Ihrem Kredit zu verhelfen.

Schnell, fair und ohne Kosten im Vorfeld

Lange Wartezeiten, hohe Vermittlungsgebühren oder unfaire Konditionen sind ein Problem, mit dem sich viele Menschen bei der Suche nach einem passenden Kredit auseinandersetzen müssen. Kreditmacher.com hat sich hingegen darauf spezialisiert, Ihnen als unseren Kunden ein Darlehen so schnell und unkompliziert wie möglich anzubieten. Direkt online über das Internet. Außerdem fallen bei uns im Vorfeld keine Kosten oder Gebühren an, die Sie bezahlen müssen, noch bevor Ihr Kreditantrag überhaupt bearbeitet oder gar genehmigt wurde. Faire Konditionen für unsere Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Dafür stehen wir mit unserem Namen. Inzwischen bereits seit mehr als 45 Jahren.

Kredit auch mit schlechter Schufa

Die Schufa ist für viele Menschen auf der Suche nach einem Kredit eine große Hürde. Ist ein negativer Eintrag vorhanden, dann verweigern viele Banken den Kredit. Bekommt man das benötigte Darlehen dennoch, dann ist es teuer. Die Zinsen sind hoch. So möchte die Bank das vermeintlich höhere Risiko abdecken. Für viele Menschen wird ein solcher Kredit so nicht nur sehr teuer sondern auch unattraktiv.

Bei Kreditmacher.com sind Sie auch mit einer schlechten Schufa an der richtigen Adresse. Wir helfen Ihnen dabei, zu ihrem Wunschkredit zu kommen, wann immer es möglich ist. Auch mit einer schlechten bzw. negativen Schufa. Diese Kredite unterscheiden sich nicht von solchen, die Sie auch andernorts finden. Sie profitieren jedoch natürlich auch hier von unseren fairen Konditionen, einer schnellen Bearbeitung und keinerlei Vorkosten. Erst wenn ein Kredit auch erfolgreich beantragt und genehmigt wurde, werden die notwendigen Gebühren fällig.

Kreditmacher.com – das spricht für uns

Wir kennen uns auf dem Kreditmarkt aus und wissen worauf es bei unseren Kunden wie auch bei dem Kreditgeber ankommt. Inzwischen verfügen wir bereits über mehr als 45 Jahre Erfahrung und sind immer noch erfolgreich im Geschäft. Diese Zahl spricht für sich selbst. Darüber hinaus verfügen wir über gute Geschäftsbeziehungen zu Kreditgebern und Banken sowie über eigene Konten im In- und Ausland. Das ermöglicht uns ein größtmögliches Maß an Flexibilität bei der Suche und Vergabe von passenden Krediten und erlaubt es uns, uns genau auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden zu konzentrieren. Diese Meinung teilen auch unsere Kunden. 99% aller unser Kunden geben Kreditmacher.com gute Noten und sind zufrieden mit den von uns erbrachten Leistungen und den mit dem Kredit verbundenen Kosten. Eine Zahl, die ebenfalls für sich selbst spricht und die man im Internet nur selten findet.

Wir machen Kredite einfach

Mit Kreditmacher.com an Ihrer Seite müssen Sie sich für Ihren Kredit um nichts weiter kümmern. Wir sind vom Antrag bis zur Auszahlung an Ihrer Seite, unterstützen Sie und betreuen Sie umfangreich. Ihre eventuellen Fragen beantworten wir gerne und nehmen uns selbstverständlich auch Ihrer Sorgen und Probleme an. Alles was Sie dafür tun müssen, ist den Antrag auf unserer Webseite ausfüllen. Das dauert nicht mehr als fünf Minuten. Alles weitere übernehmen wir dann. Sie benötigen lediglich einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang.

Sie müssen Sie also keine Sorgen um einen Termin bei der Bank machen. Auch lästige Wartezeiten und Papierkram gehören der Vergangenheit an. Denn auch darum kümmern wir uns für Sie. Und das Beste: Unsere Kredite können Sie auch dann beantragen, wenn die Hausbank Ihnen eine Absage erteilt hat. Denn: Wir haben unabhängig, mit eigenen Banken und Finanzinstituten und wissen, wie wir Ihnen zu dem gewünschten Kredit verhelfen können. Übrigens auch dann, wenn Sie über eine schlechte oder negative Schufa verfügen. Auch in diesem Fall lohnt sich also durchaus ein Kreditantrag. Sobald die Anfrage bei uns eingegangen ist, übernehmen wir alles weitere für Sie. Sie müssen sich um nichts kümmern. Dabei werden keine Kosten oder Gebühren im Vorfeld fällig. Alle Kosten, wie etwa die Vermittlungsgebühr, etc. werden erst nach dem erfolgreichen Kreditantrag fällig. So haben Sie die Sicherheit, dass Sie nicht unnötig Geld ausgeben, sondern erst dann zahlen, wenn auch alles in trockenen Tüchern ist.

Können wir Ihnen trotz aller Mühen und Versuche nicht erfolgreich zu einem Kredit verhelfen und der Antrag wird abgelehnt, dann zahlen Sie auch keine Gebühren. So haben Sie zusätzliche Sicherheit und können Ihren Kreditantrag bei Kreditmacher.com gefahrlos und ohne jedes Risiko stellen.

So funktioniert der Kredit von Kreditmacher.com

Der Kredit von Kreditmacher.com könnte einfacher und unkomplizierter nicht sein. Vom Antrag bis zur Auszahlung erledigen Sie alles in nur drei kurzen Schritten.

Schritt 1: Antrag ausfüllen

Der erste Schritt ist auch gleichzeitig der wichtigste. Füllen Sie unseren Online-Kreditantrag aus. Sie finden ihn hier auf der Webseite. Wichtig ist, dass Sie alle Informationen geben und das Ihre Angaben der Wahrheit entsprechen und richtig sind. Nur so können wir Ihnen erfolgreich zu einem Kredit verhelfen. Lassen Sie sich dabei nicht von einer schlechten Schufa, etc. abschrecken. Sobald Sie alle Angaben gemacht haben und der Kreditantrag ausgefüllt wurde, können Sie diesen an Kreditmacher.com senden. Das ganze Verfahren läuft automatisiert über das Internet. Sie müssen den Antrag weder ausdrucken, noch ist es notwendig, dass Sie sich selbst zu Ihrer Hausbank oder einem Kreditinstitut begeben. Mit dem Abschicken des Online-Antrags haben Sie ihren Teil der Arbeit erledigt. Nun beginnt unsere Arbeit.

Schritt 2: Kostenloses Angebot erhalten

Mit dem Absenden von Ihrem Kreditantrag haben Sie ihren Teil der Arbeit erledigt. Nun macht sich Kreditmacher.com an die Arbeit, um für Sie den passenden Kredit zu finden. Dafür bekommen Sie innerhalb von kurzer Zeit vorab eine E-Mail von uns mit einem unverbindlichen Kreditangebot zugesandt. Sie haben nun die Möglichkeit, sich das Angebot genau anzuschauen und können sich mit den Konditionen vertraut machen. Parallel senden wir Ihnen das Kreditangebot mit einem entsprechenden Kreditvertrag auch per Post zu. Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, dann müssen Sie lediglich den Antrag unterschreiben und anschließend zurück an Kreditmacher.com schicken. Sollte Ihnen das Kreditangebot nicht zusagen, dann können Sie dieses einfach ignorieren, oder Sie setzen sich mit uns in Verbindung, um das Problem zu besprechen. Gerne suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung, die Ihnen erfolgreich zu Ihrem Wunschkredit verhilft.

Schritt 3: Auszahlung abwarten

Sobald Sie den Kreditantrag unterschrieben und an Kreditmacher.com geschickt haben, ist alles in trockenen Tüchern. Nun heißt es lediglich abwarten, bis die Bank den Kredit auszahlt. Die Zahlung erfolgt direkt von dem Kreditinstitut auf Ihr Konto. Die Wartezeit beträgt in der Regel zwei bis drei Arbeitstage. Kreditmacher.com hat hier nun mit dem weiteren Vorgang nichts mehr zu tun. Dennoch stehen wir Ihnen natürlich auch weiterhin als Partner und Betreuer zur Seite. Sollten Sie Fragen haben oder sollten sich Probleme ergeben, dann sind wir für Sie da und stehen Ihnen mit unserem Fachwissen zur Verfügung. Mit der erfolgreichen Auszahlung des Kredites an Sie und dessen Eingang auf Ihrem Konto ist unsere Arbeit dann erledigt. Die Tilgung, etc. läuft alles wie im Vertrag vereinbart, direkt in Zusammenarbeit mit dem Kreditinstitut, welches die monatlichen Raten von Ihrem Konto einzieht.

Die Vorteile von Kreditmacher.com

Entscheiden Sie sich für Kreditmacher.com als Partner für Ihr Darlehen, dann profitieren Sie von mehreren Vorteilen. Zum Einen verfügen wir über mehr als 45 Jahre Erfahrung. Das bedeutet, wir kennen den Markt, die aktuelle Finanzsituation und auch die Probleme und Schwierigkeiten vieler unserer Kunden. Das macht uns zu einem idealen Partner für Sie, der Sie als Kunde nicht nur versteht, sondern Sie auch sachkundig unterstützen und sich in Ihre Lage hinein versetzen kann.

Zum Anderen arbeiten wir komplett online, über das Internet. Das bedeutet nicht nur, dass wir an 24 Stunden am Tag für Sie da sind. Es bedeutet auch, dass Sie keine langwierigen Termine bei der Hausbank oder einem anderen Kreditinstitut in Kauf nehmen müssen und das lange Wartezeiten und aufwendiges Suchen der Vergangenheit angehören. Sobald Sie Ihren Kreditantrag online über das Internet ausgefüllt und an uns geschickt haben, müssen Sie nichts weiter tun. Wir kümmern uns um die Suche nach einem passenden Kredit und lassen Ihnen innerhalb von kurzer Zeit ein passendes Angebot per E-Mail sowie auf dem Postweg zukommen.

Ein weiterer großer Vorteil, der für Kreditmacher.com spricht, ist unsere Arbeit komplett ohne vorherige Kosten und Gebühren. Mit Kreditmacher.com treten Sie nicht in Vorkasse und müssen Sie nicht um hohe Ausgaben sorgen. Der Kreditantrag ist für Sie komplett kostenlos. Gebühren berechnen wir erst mit dem erfolgreichen Abschluss eines Kreditvertrages. Also erst dann, wenn Sie die Sicherheit haben, dass Ihr Kredit genehmigt wurde und in zwei oder drei Tagen auf Ihrem Konto ist. Auch die Kreditunterlagen, die wir Ihnen auf dem Postweg zusenden, erhalten Sie über den regulären, kostenlosen Versand und nicht per Nachname, wie es bei vielen Online-Kreditvermittlern üblich ist. Mit Kreditmacher.com erhalten Sie alle Kreditunterlagen per Post und stellen den Antrag online. Ganz ohne das Sie sich selbst auf die Suche nach einer Bank machen müssen.

Unser besonderes Angebot: Kredite trotz schlechter Schufa

Für viele Menschen, die auf der Suche nach einem Kredit sind, ist die Schufa ein Albtraum und die Ursache großen Übels. Die meisten Hausbanken und klassischen Kreditinstitute lehnen nämlich einen Kreditantrag bei schlechter Schufa ab. Das bedeutet als, wenn Sie als Kunde einen negativen Eintrag in der Schufa haben, sieht es für Sie mit einem Kredit schlecht aus. Zwar gibt es viele sogenannte “Kredite ohne Schufa” aber hier ist nicht nur der Kreditrahmen sehr niedrig, sondern auch die Zinsen und die anderen Konditionen sind schlecht.

Die Kreditmacher sind auch dann Ihr Partner, wenn Sie über eine schlechte Schufa verfügen. Wir kennen uns in der Branche aus und wissen daher bei welchen Kreditinstituten Sie die besten Chancen auf Ihr Darlehen haben. Außerdem arbeiten wir mit Banken zusammen, die genauer hinschauen und anders arbeiten, als die großen Konzerne. Zudem arbeiten wir mit Banken im Ausland zusammen, was Ihre Chancen auf einen Kredit ebenfalls verbessern kann. Das bedeutet, dass Sie bei Kreditmacher.com auch mit einer schlechten Schufa gute Chancen haben, einen Kredit trotzdem zu bekommen. Mehr als 200.000 erfolgreiche Kreditanträge von unseren Kunden sind der Beweis dafür.

Umschuldung mit Kreditmacher.com

Auch die Umschuldung ist mit Kreditmacher.com möglich. Wir bieten unseren Kunden Kredite an, die sie anschließend zur Tilgung eines bereits vorhandenen Kredites nutzen können. Aufgrund der besonders guten Konditionen und der sehr einfachen Kreditvermittlung entscheiden sich viele Kunden für eine Umschuldung und wählen dabei Kreditmacher.com als ihren kompetenten und professionellen Partner. Gerne beraten wir Sie bereits im Vorfeld ausführlich zu dem Thema und besprechen mit Ihnen alles, was Sie über die Umschuldung wissen müssen. Setzen Sie sich in diesem Fall einfach mit unseren Mitarbeitern in Verbindung. Sie helfen Ihnen gerne weiter.

Häufig gestellte Fragen & Erfahrungen:

Welche Kredite finde ich bei Kreditmacher.com?

Wir bieten Ihnen zahlreiche Kredite für alle Lebenslagen sowie für Ihren ganz individuellen Bedarf an. Von KFZ- und Urlaubskrediten bis hin zum Kredit zum Kontoausgleich oder zur Umschuldung.

Ist Kreditmacher.com seriös?

Ja. Kreditmacher.com verfügt über mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Branche. Wir sind in verschiedenen TV-Sendern zu sehen und unsere zahlreichen positiven Bewertungen unserer Kunden sprechen ebenfalls für sich.

Was ist ein Kredit ohne Schufa?

Bei einem Kredit ohne Schufa handelt es sich um einen Kredit, bei dem keine Schufa-Abfrage erfolgt bzw. bei der die Schufa nicht bei der Entscheidung zur Kreditvergabe berücksichtigt wird. So können auch Menschen mit einer schlechten Schufa ein Darlehen bekommen.

Bietet Kreditmacher.com einen Kredit ohne Schufa an?

Ja. Kreditmacher kann Ihnen auch dabei helfen, einen Kredit zu bekommen, wenn Sie über eine schlechte Schufa mit einem negativen Eintrag verfügen. Unsere Banken wurden von uns sorgfältig ausgewählt und schauen sich jeden Kreditantrag ganz genau an.

Wie funktioniert die Kreditvermittlung bei Kreditmacher.com?

Die Kreditvermittlung von Kreditmacher.com ist besonders einfach und unkompliziert. Sie senden Ihren Kreditantrag und alle notwendigen Informationen bequem über unsere Webseite direkt online ab. Das Ausdrucken und Versenden von zahlreichen Unterlagen wie auch der lästige Gang zur Hausbank entfallen. Sind Sie mit dem Angebot nicht einverstanden, dann ignorieren Sie es einfach oder sagen Sie uns Bescheid.

Vergibt Kreditmacher.com Kredite selber?

Nein. Kreditmacher.com ist ein Kreditvermittler, der Ihnen bei der erfolgreichen Vermittlung Ihres Kredites hilft und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Für die Auszahlung der Kredite arbeiten wir mit verschiedenen Banken im In- und Ausland zusammen, die Ihren Antrag erhalten und die Auszahlung von Ihrem Darlehen vornehmen.

Muss ich bei Kreditmacher.com in Vorkasse treten?

Nein. Kreditmacher.com berechnet Ihnen keine Vorkosten die Sie im Vorfeld begleichen müssten. Auch die Kreditunterlagen, etc. schicken wir Ihnen per Mail sowie auf dem normalen Postweg. Nachnahmegebühren und hohe Kosten noch bevor Ihr Kreditantrag überhaupt genehmigt wurde, gehören bei Kreditmacher.com der Vergangenheit an.

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Kredit erfüllen?

Die Voraussetzungen, die Sie für einen Kredit erfüllen müssen, werde vom Gesetzgeber sowie von den Banken festgelegt. Ein gesichertes Einkommen in einer angemessenen Höhe sowie entsprechende Sicherheiten gehören zu den Dingen, die generell gefordert werden. Hinzu kommt zudem eine positive Bonitätsprüfung.

Wie lange dauert die Bearbeitung meines Kreditantrags?

Kreditmacher.com arbeitet komplett über das Internet. 24 Stunden am Tag. Auch an Sonn- und Feiertagen. Sobald Sie Ihren Kreditantrag abgeschickt haben, erhalten Sie bereits nach kurzer Zeit ein Angebot vorab per E-Mail. Der Kreditvertrag und die notwendigen Dokumente werden zeitgleich auch mit der Post geschickt. Die Bearbeitung dauert so nur wenige Tage.

Welche Konditionen bekomme ich für meinen Kredit?

Alle Informationen in Bezug auf die Konditionen, wie die Kredithöhe, die Laufzeit, etc. können Sie bei der Antragsstellung online abgeben. In dem Angebot, welches wir Ihnen anschließend per Post und E-Mail zusenden, finden Sie dann alle Informationen und Konditionen zu dem Kredit, den wir Ihnen basierend auf Ihren Angaben anbieten können.

20.000 Euro Kredit
Wer die Aufnahme eines Kredites plant, sollte sich stets dessen bewusst sein, dass er sich für lange Jahre zu regelmäßigen Rückzahlungen verpflichtet, die ihn je nach Ratenhöhe stark belasten. Man sollte also sorgfältig überlegen, ob die geplante Anschaffung auch in drei oder fünf Jahren noch sinnvoll erscheinen wird und wie sich die eigenen Verhältnisse im besten und im schlechtesten Fall entwickeln werden. Erwägt man die Aufnahme eines Kredites von erheblichem Umfang, z. B. 20.000 Euro, so sollte man zunächst für sich selbst die Ratenhöhe festlegen, die man regelmäßig monatlich ohne sich einzuschränken (!) leisten kann. Die Ratenhöhe entscheidet über die Laufzeit.

Wer kann einen Kredit aufnehmen?

Grundsätzlich kann jede volljährige und voll geschäftsfähige Person einen Kredit aufnehmen. Verständlicherweise bilden sich die Kreditgeber ein Urteil über den, dem sie Geld leihen sollen. Wer gibt Kredit? Der überwiegende Teil der auf Kreditmacher zur Auswahl stehenden Darlehensangebote wird von der Kreditwirtschaft bereitgestellt. Ebenfalls zum Vergleich stehen Angebote digitaler Marktplätze wie auxmoney und im Bereich der Immobilienfinanzierung solche von Versicherungen. Wer bekommt Kredit? Die Kreditwürdigkeit einer Person nennt man Bonität. Mit der Bonität von Privatpersonen beschäftigen sich in Deutschland mehrere Firmen, die Kreditauskunfteien, deren bekannteste und wichtigste die Schufa ist. Die Schufa erstellt für faktisch jeden Deutschen und in Deutschland gemeldeten Ausländer ein Profil seiner Persönlichkeit als Teilnehmer am Wirtschaftsleben. Dieses Profil setzt sich zusammen aus dem Zahlungsverhalten in der Vergangenheit, den bestehenden Verträgen, die eine Zahlungsverpflichtung enthalten, den Anfragen für solche Verträge und weiteren persönlichen Daten. Aus all diesen Informationen wird eine Kennzahl errechnet – der Bonitäts-Score – und dieser einem möglichen Kreditgeber mitgeteilt. Jedermann hat das Recht, jährlich einmal kostenlos über seine bei der Schufa gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten. Der Bonitätsscore entscheidet zusammen mit anderen Faktoren, die vom Anbieter individuell festgelegt werden, über die Gestaltung des Kreditangebots, also über die Höhe des zu zahlenden Kreditzinses. Der erste Schritt zum Kredit ist der Abruf der Schufaauskunft. Diese kann im Internet unkompliziert angefordert werden und steht etwa 4 Wochen später zur Verfügung. Die Bezahlvariante ist deutlich schneller verfügbar. Vor einer Kreditanfrage sollten alle Schufa-Einträge auf ihre Richtigkeit geprüft werden und eventuell eine Berichtigung erfolgen. Ein guter Score ist keine Garantie für den Erhalt eines Kredites aber ein wichtiger Schritt dahin. Ein Kreditgeber muss sich bei der Beurteilung eines Kreditnehmers auf die zur Verfügung stehenden Unterlagen wie Lohnabrechnung, Mietvertrag und Schufa-Auskunft verlassen. Den wirklichen Umfang der laufenden Kosten kennt nur der Antragsteller aber die Ratenhöhe sollte so gewählt werden, dass glaubhaft der zu vermutende Lebensstandard gewahrt bleibt. Gerät ein Schuldner mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, so kann der Gläubiger gerichtlich eine Pfändung der Bezüge erwirken. Der Gesetzgeber schützt den Schuldner jedoch vor existenzieller Not durch die Freistellung des Existenzminimums vor einer Pfändung. Die Beträge sind dem Personenstand und dem Einkommen angepasst und können der gesetzlichen Pfändungstabelle entnommen werden. Diese ist leicht verständlich und jeder, der eine Kreditaufnahme plant, sollte seinen Freibetrag kennen, da er die Kreditrate begrenzt: nur der Betrag, der pfändbar ist, kommt als Kreditrate infrage – und darf natürlich nicht schon durch einen bestehenden Kredit “belegt” sein. Ein nicht zu unterschätzendes persönliches Kreditmerkmal ist die Beständigkeit der Meldeadresse. Um einen Kredit zu erhalten, muss man in Deutschland mit erstem Wohnsitz gemeldet sein und der Wohnsitz sollte am besten über Jahre unverändert sein. Ein Umzug in den letzten fünf Jahren wird als normal toleriert, aber ständiger Wohnsitzwechsel oder Zeiten ohne Meldeadresse sind für eine Kreditvergabe stets ein Problem. Um erfolgreich einen Kreditantrag zu stellen, benötigt man

Welche Arten von Kredit gibt es?

Kredite werden nach der Art der Besicherung unterschieden. Bei einem Kredit in Höhe von 20.000 Euro darf man davon ausgehen, dass die Besicherung eine entscheidende Rolle bei der Vergabe spielt. Die Abtretung des Einkommens Zur Besicherung eines Kredites wird der Kreditnehmer dem Kreditgeber die pfändbaren Teile seines Einkommens abtreten. Eine Abtretungsklausel ist normaler Bestandteil eines Kreditvertrages mit Arbeitnehmern. Die Abtretung wird dem Arbeitgeber normalerweise nicht offengelegt, dieser erfährt davon nur im Falle der nicht vertragsgemäßen Kreditabwicklung durch den Kreditnehmer. Bei einem Ratenkredit über 5.000 Euro genügt oft die Gehaltsabtretung als einzige Sicherheit, bei 20.000 Euro jedoch werden je nach Einkommenssituation meistens weitere Sicherheiten verlangt. Die Besicherung durch Verpfändung der Kaufsache Erwirbt der Kreditnehmer mit dem Kreditbetrag einen Gegenstand, z. B. ein Auto, so kann diese Kaufsache als weitere Sicherheit dienen. Da das Eigentum eines Autos an den Besitz des Kfz-Briefs geknüpft ist, genügt dessen Aushändigung an den Kreditgeber für den sachlichen Vollzug der Verpfändung. Gewöhnlich ist mit der Verpfändung des Autos als Kreditsicherheit die vertragliche Verpflichtung des Kreditnehmers und Autokäufers verbunden, das Fahrzeug nur mit einem Vollkaskoversicherungsvertrag in den Verkehr zu bringen, der dem Kreditgeber ebenfalls vorzulegen ist. Ist beim Autokauf oder Motorradkauf die rechtssichere Verpfändung relativ einfach zu bewerkstelligen, so stehen beide Parteien bei der Verpfändung von anderen beweglichen Objekten vor oft schwierigen Aufgaben. Beim Kauf etwa von Möbeln ist sicherlich die Bonität des Kreditnehmers für die Kreditgewährung entscheidender als die Verpfändung. Der Eigentumsvorbehalt Beim kreditfinanzierten Erwerb von beweglichen Sachen hat sich in der Praxis der Kauf mit Eigentumsvorbehalt durchgesetzt. Der Vorgang ist im Bürgerlichen Gesetzbuch – BGB – geregelt und in zwei Varianten alltäglich. Beim klassischen Verkauf unter Eigentumsvorbehalt erwirbt der Käufer das Recht eine Sache zu gebrauchen mit der Pflicht sie in vereinbarten Raten zu bezahlen und ist bis zur vollständigen Bezahlung nur Besitzer, nicht Eigentümer. Bei höheren Kaufsummen wie etwa 20.000 Euro wird der Kaufvertrag unter Eigentumsvorbehalt oft in der Weise abgewickelt, dass neben dem Kaufvertrag noch ein Kreditvertrag mit einem Kreditgeber abgeschlossen wird. Bei diesem sogenannten “finanzierten Abzahlungskauf” zahlt der Kreditgeber dann die Kaufsumme – eventuell abzüglich der Anzahlung – an den Verkäufer und der Käufer schuldet Zahlungen nur noch dem Kreditgeber. Der Verkäufer tritt dem Kreditgeber den Eigentumsvorbehalt ab. Das Rechtsverhältnis zwischen Verkäufer und Kreditgeber ist immer individuell zu betrachten, aber man darf stets eine Haftung des Verkäufers für seinen Verkauf annehmen. Für den Kreditkunden bedeutet es, dass er gegenüber dem Kreditgeber den Verkäufer als weitere Sicherheit mitbringt, was seine Kreditwürdigkeit extrem erhöht. Trotzdem lohnt sich der Vergleich mit “neutralen” Kreditangeboten stets, da diese nicht selten dadurch günstiger werden, dass man bei Bezahlung einer Ware in bar oder wenigstens in einer Summe erhebliche Abschläge vom Kaufpreis (Skonto) erreichen kann. Die Bürgschaft Bei einem Kreditbetrag von 20.000 Euro genügt der Gehaltseingang als einzige Sicherheit oft nicht. Wer also einen Kredit zur freien Verwendung sucht, wird seine Chancen mit einem Bürgen stark verbessern. Vorausgesetzt, dass der Bürge über eine tadellose Bonität verfügt, ist er fast ein Garant für den Erhalt der nachgefragten Summe. Allerdings sollte man wirklich im Einzelfall sorgfältigst prüfen, ob man zu diesem Instrument greifen will. An Bürgschaften sind Ehen zerbrochen, haben sich Verwandte über Jahrzehnte bekriegt und sind aus Freunden Feinde geworden. Wenn man es irgendwie vermeiden kann, sollte man niemand in seine privaten finanziellen Abenteuer verwickeln. Immobilien als Kreditsicherheit Immobilienbesitzer sind im Geschäftsleben umworbene Menschen. Das gilt insbesondere auch im Umgang mit Banken. Trotzdem gelten natürlich auch für die Kreditvergabe an Immobilienbesitzer Regeln. Die Verpfändung eines Grundstücks erfolgt gewöhnlich in Form einer Grundschuld. Dabei wird im Grundbuch zugunsten des Kreditgebers eine Eintragung in Höhe einer bestimmten Summe vorgenommen. Nach der Eintragung besteht diese “Grundschuld” ungeachtet einer eventuellen Abzahlung des damit verbundenen Kreditvertrages. Die Löschung einer Grundschuld muss nach Abwicklung des Kreditvertrages gesondert beantragt werden. Diese Kredite sind zu normalen Zeiten die günstigsten im Gefüge der Kreditzinsen. Bei der Kalkulation eines durch Grundschuld besicherten Kredits muss man stets die Gebühren – Notar und Grundbuchamt – mitberücksichtigen. Der Fall, dass Grundeigentümer die ihre Hausbank begünstigende Grundschuld nicht löschen lassen, sondern diese wiederholt für neue Kreditaufnahmen verwenden, ist nicht selten. Eine Kredithöhe von 20.000 Euro findet man oft bei Erhaltungs- oder Renovierungsmaßnahmen im eigenen Haus. Bevor man diese konkret plant und in Angriff nimmt, sollte man erkunden ob gerade Förderprogramme der Öffentlichen Hand aufgelegt sind, die mit den eigenen Absichten im Zusammenhang stehen oder diese ergänzen. Für den Privatmann ist der Förderdschungel undurchdringbar, aber die Anbieter von Heizungen oder Fassadensanierungen wissen immer genau, was wo und wie an Zuschüssen zu holen ist. Ein besonderes Problem für Immobilienbesitzer ist eine in nationales Recht umgesetzte EU-Verordnung, die unter dem Kürzel WIKR bekannt ist, die Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Diese erschwert den Banken die Kreditvergabe an die Eigentümer selbst genutzter Immobilien, sodass diese nicht selten auf gewöhnliche Ratenkredite ausweichen, die freilich dem Immobilienbesitzer nach anderen Kriterien gewährt werden als Herrn und Frau Jedermann. Ein Kreditportal bietet dem privaten Immobilienbesitzer den Vorteil, dass er ohne Hinweis auf die Verwendung für Maßnahmen im Zusammenhang mit seiner Wohnimmobilie den günstigsten Kredit finden kann.

Worauf ist bei einem Kreditvertrag zu achten?

Jeder Kreditvertrag ist ein individueller Vertrag zwischen zwei Geschäftspartnern. Daher muss auch jeder Kreditvertrag so individuell gestaltet werden, dass die Interessen von zwei Geschäftspartnern angemessen berücksichtigt werden. Ein realistischer Vertragsabschluss ist die Voraussetzung, nicht die Gewähr, für eine reibungslose Vertragsabwicklung. Die Vertragsparteien Die vertragsschließenden Parteien sind genau zu bezeichnen. Dies umfasst bei Privatpersonen Bei Firmen sind zu nennen Die Kredithöhe Im Vertrag sind der auszuzahlende Kreditbetrag, Höhe und Anzahl der Raten, die Fälligkeit der Raten und der Zinssatz des Darlehens auszuweisen. Die Kontobezeichnung, auf die der Schuldner mit schuldbefreiender Wirkung leistet, ist genau zu benennen. Tilgungsaussetzung Die Möglichkeit, unkompliziert mit einer oder zwei Raten auszusetzen, sollte für allfällige finanzielle Engpässe stets gegeben sein. Die Konditionen hierfür sollten im Kreditvertrag geregelt sein. Sondertilgungen Sondertilgungen sind bei durch kredit.de vermittelten Darlehen meistens ohne Zusatzkosten möglich. Die Bedingungen sind im Kreditvertrag zu beschreiben. Man darf davon ausgehen, dass alle Kreditverträge, die über kredit.de zustande gekommen sind, den rechtlichen Anforderungen in Deutschland entsprechen. Wichtige Unterschiede in den Kreditangeboten finden sich beim Effektivzins und bei den Möglichkeiten zur Tilgungsaussetzung. Ein Kreditvertrag sollte in all seinen Bedingungen mit den Anforderungen und Wünschen des Kreditnehmers übereinstimmen. Der günstige Effektivzinssatz ist nur ein Punkt, der berücksichtigt werden sollte und darf nicht überbewertet werden. Die gegenwärtige Niedrigzinsphase und die daraus resultierenden günstigen Raten dürfen niemanden darüber hinwegtäuschen, dass 20.000 Euro für die meisten eine enorme Verschuldung bedeuten und daher ein solcher Kredit genauestens geplant werden muss. Verbraucherkredite unterliegen in Deutschland der Aufsicht der BaFin – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – und der deutschen Rechtssprechung.